Creidlitz_Banner930berit160hocj

  Über Creidlitz

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Kurzinformationen anderer Vereine, aktuelle Neuigkeiten und Termine sowie Veranstaltungen in Creidlitz.

= = =

- Erntedankfest und Dorfweihnacht sind in Planung, näheres demnächst HIER.

= = =

- Landesbund für Vogelschutz (LBV) startet Weideprojekt im Creidlitzer Hambachrund:

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV), der sich auch für den Arten- und Biotopschutz einsetzt, lässt in Creidlitz bei Coburg schottische Hochland-Rinder grasen. Das Weideprojekt im Hambachgrund sorgt auch für mehr Insektenvielfalt. Das bayerische Fernsehen “BR24” hat dazu einen Kurzbericht gedreht. Diesen finden sie HIER!

Hochland

Der Hambachgrund in Creidlitz, ein Kleinod im Süden der Stadt Coburg. Bild: © BR24

= = =

- Fa. Bruno Dietze GmbH & Co. KG schließt Standort Creidlitz:

Das seit Jahrzehnten am Ortseingang Creidlitz ansässige Traditionsunternehmen für Elektronikbauteile “Bruno Dietze” stellt seinen Betrieb am Standort Creidlitz zum 31.12.2020 ein. Betroffen sind knapp 50 Mitarbeiter. Im Jahr 2021 hätte die Firma ihren 100 Geburtstag feiern können. Grund ist das rückläufige Geschäft im Bereich Beleuchtung. “Bruno Dietze” ist im Standort Creidlitz auf Stromzuführungen und Leuchtkörper spezialisiert. (Quelle: Text und Bild: Neue Presse Coburg vom 28.07.2020)

Dietze

= = =

- Feuerwehr Creidlitz: Baubeginn neues FFW Gerätehaus:

Dunkelgrau mir roten Rechtecken und Winkeln an der Fassade, so wird sich das neue Feuerwehr-Gerätehaus an der Creidlitzer Straße 1 am Ortseingang direkt an der Grenze zu Ketschendorf aussehen.. Baubeginn war am 22. Juni 2020. Es wird nach der ersten Kostenschätzung mit etwa 2,0 Millionen Euro zu Buche schlagen. Der Bau- und Umweltsenat hat der Vorplanung einhellig zugestimmt. Bauherr ist die Stadt Coburg. Der offizielle Spatenstich fand am Dienstag, 30. Juni 2020 statt. In Aussicht steht eine staatliche Förderung von je 186 900 Euro für die Stellplätze der drei dort stationierten Feuerwehrfahrzeugen. Auf einer Fläche von knapp 5000 m² wird die neue Anlage entstehen. Alleine 740 m² davon wird das neue Feuerwehrhaus benötigen. So enstehen im Erdgeschoß neben der Fahrzeughalle für 3 Einsatzfahrzeuge Sanitäranlagen und Umkleiden für Damen und Herren, im Obergeschoß ein Büroraum, ein weiteres WC und ein großer, teilbarer Schulungsraum mit Teeküche und Abstellraum. Wegen der starken Geländeneigung liegt das ganze Gebäude mit der Rückseite bis zu fünf Meter tief im Hang. Daher wird eine Stützmauer benötigt. Auf dem Flachdach des fertigen Gebäudes wird eine Photovoltaikanlage installiert. Der Rohbau soll zum Jahresende 2020 fertig sein. Die offizielle Einweihung wird dann im Sommer 2021 erfolgen.

S1880011

Das Bild oben zeigt die Baustelle des neuen FFW Gerätehauses am 28.06.2020. Im Hintergrund ist noch ein Ärztehaus geplant, welches aber vorerst nicht realisiert wird. Bild: M. Späth

S1950008

Das Bild oben zeigt die Baustelle des neuen FFW Gerätehauses am 30.08.2020. Am 28.08.2020 wurde nun die Bodenplatte betoniert. Bild: M. Späth

S1960007

Das Bild oben zeigt die Baustelle am 06.09.2020. Es werden die ersten Wände geschalt und betoniert. Bild: M. Späth

S1970005

Das Bild oben zeigt die Baustelle am 27.09.2020. Die Schalungen für die Fahrzeughalle werden montiert. Bild: M. Späth

ffw_neu

Hingegen erster Planungen sollte das Gerätehaus in Richtung Ketschendorf, die 18 Parkplätze für die Einsatzkräfte in Richtung Creidlitz entstehen. Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (Isek) der Stadt Coburg fordert jedoch, das Zusammenwachsen von Stadtteilen zu vermeiden, um den “Siedlungscharakter Dorf” zu erhalten. Deshalb wurde die Lage von Gebäude und des Parkplatz kurzerhand gespiegelt. So könnte in Zukunft die “Baulücke” zwischen Gerätehaus und Creidlitz mit einem weiteren Gebäude - geplant ist ein Ärztehaus - gefüllt werden.

Quellen: ©Zeichnung: Stadt Coburg, © Mediengruppe Oberfranken GmbH & Co. KG

= = =

- Creidlitz: neuer Radweg abgesteckt:

Die Planungen für den neuen Radweg von Coburg über Creidlitz in den Itzgrund nehmen langsam aber sicher Formen an. Dieser neue Fahrradweg soll für eine sichere Verbindung in den Coburger Süden sorgen.

Der bisherige “Radweg” führt entlang der stark befahrenen Straßen über Ketschendorf und Creidlitz und soll dann der Vergangenheit angehören.

Der neue Radweg wird ab Ecke Wassergasse/Uferstraße nahe der “blauen Itzbrücke” beginnen. Er verläuft dann in Richtung Klärwerk unter der Eisenbahnbrücke hindurch, dann scharf links immer entlang des Bahndammes bis zum Autohaus Hommert. Dort wird der Radweg dann auf die Hahnwiese in Creidlitz stoßen.

S1740062

Das Bild zeigt den Verlauf des neuen, geplanten Radweg zwischen Coburg und Creidlitz. Im Hintergrund ist die Fa. Bruno Dietze am Ortseingang Creidlitz zu sehen. Bild: M. Späth.

= = =

 

Kontakt: info@kleintierzuchtverein-creidlitz.de                 KTZV Creidlitz  © 2018-2020 Alle Rechte vorbehalten